Banks, Maya – Im Bett mit einem Highlander (Band 1 McCabe Brüder)

Banks, Maya
Im Bett mit einem Highlander
Band 1 McCabe Brüder
288
Cora Historical

 Inhalt:

Herr, ich habe ihr königliches Mal gesehen! Wie vom Donner gerührt, erfährt der Highlander Ewan McCabe von einer Magd, wer die Fremde auf seiner Burg ist: Lady Mairin mit dem rabenschwarzen Haar und den Augen so blau wie der Sommerhimmel gehört der schottischen Königsfamilie an! Sie besitzt Land und Geld das er dringend für das Überleben seines Clans und den Rachefeldzug gegen die verhassten Camerons benötigt. Dazu hat ihre Schönheit sein Verlangen geweckt…und so drängt er auf eine Hochzeit. Doch noch bevor er sie in sein Bett geholt hat, stehen die Feinde vor der Burg! Um zu töten– und um Mairin zu entführen. (Quelle Cora Verlag)

Meine Meinung (mit ausführlichem Inhalt):  

Also bei dieser McCabe-Brüder Reihe habe ich unwissentlich die Reihenfolge nicht eingehalten. Als erstes habe ich Band 3 (Der Highlander und die Kriegerin) gelesen, dann Band 2 (Die Hure und der Krieger) weil ich dachte, dass ich diesen ersten hier schon gelesen hätte. Hatte ich aber nicht. Es wäre vielleicht noch einen Tick schöner gewesen, denn man hätte die Charaktere nachverfolgen können, was mir gerade im Band 2 mit Alaric McCabe schwer fiel, und hier im ersten Band bekommt man von ihm einen besseren Eindruck.

Die Geschichte spielt in Schottland in den Highlands. Es ist der erste Band der McCabe Brüder, und man erfährt, dass die ihre Burg wegen eines Verrates vor acht Jahren fast komplett zerstört wurde. Außerdem kamen sehr viele Menschen ums Leben, auch die Frau von Clan-Chef Ewan. Sein Sohn Crispin hat damals überlebt, weil er versteckt wurde und ist heute acht Jahre alt. Der Verrat wurde damals von einer Frau begangen, in der der dritte McCabe Bruder Caelen verliebt war und er trägt immer noch die Schuld dafür in sich. Dies wird im dritten Band als seine Geschichte erzählt wird, noch eine Rolle spielen.

Ewan McCabe ist ein großer, muskulöser Mann, mit grünen Augen und langen dunklen Haaren die stellenweise zu Zöpfen geflochten sind. Wie man sich romantisch verklärt einen Highlander halt verstellt. Er ist natürlich sehr stolz, gebieterisch und von rauem Naturell, aber dennoch gerecht und rücksichtsvoll zu seinen Leuten. Er trainiert seine Männer zu im Kampf gefürchteten Kriegern. Dennoch, sein Clan ist arm und oftmals müssen sie Hungern. Zudem müsste die Burg komplett neu aufgebaut werden.

Dabei kommt ihm der Zufall zur Hilfe. Denn die Geschichte beginnt mit Mairin, die sich seit Jahren vor Verfolgern versteckt und nun in einem Kloster entdeckt und zu ihrem Feind Duncan Cameron gebracht wird. Unterwegs gabeln Duncans Männer einen Jungen auf, der ein Pferd stehlen will und wollen ihn unbringen. Mairin setzt sich trotz ihrer prekären Lage für den achtjährigen Jungen ein. Es ist Crispin, der Sohn von Ewan McCabe. Mairin kennt die McCabes aber nicht. Zusammen werden sie und Crispin in die Burg von Duncan Cameron gebracht, der sie heiraten will, um an ihr großes Vermögen in Form einer Mitgift und des Landbesitzes Neamh Alainn zu kommen, der eine sehr strategische Bedeutung hat. Denn Mairin ist eine Stuart, ein uneheliches Kind zwar, aber ihr Vater hat dennoch dafür gesorgt, dass sie  mit einem bedeutendem Erbe abgesichert ist. Doch Mairin widersetzt sich Duncan Cameron und wird von ihm schwer misshandelt. Es gibt aber auch gute Menschen auf dieser Burg und diese verhelfen ihr und Crispin in letzer Minute zur Flucht.

Ewan McCabe ist derweil sehr besorgt um das Verschwinden seines Sohnes und setzt alle Hebel in Bewegung ihn zu finden. So gelingt es Alaric, Mairin und Crispin auf der Flucht zu finden und nach anfänglichen Missverständnissen zurück auf die Burg zu bringen. Auf der Burg kommt so nach und nach die ganze Geschichte heraus, auch wenn Mairin nicht ihren Namen verraten will, wird sie, wie in der Inhaltsangabe beschrieben, durch ein königliches Mal erkannt. Nun sieht auch Ewan durch eine Hochzeit mit Mairin all seine Wünsche für seinen Clan in Erfüllung gehen. Mit der Mitgift könnten endlich die Vorräte aufgefüllt werden, die Burg würde renoviert werden und könnte einem seiner Brüder ein Heim werden und er würde zum Besitzer von Neamh Alainn.

Das Love-Interest beginnt aber schon etwas vorher, denn Mairin mit ihren blauen Augen und langen lockigen Haaren hat bisher nur schlechte Erfahrungen mit Männern gemacht, ist fasziniert von Ewans gut gebauten Körper. Scheue Blicke, Knistern, und leidenschaftliche Küsse bereiten auf eine sehr schöne Liebesgeschichte vor. Von Anfang an war dieses unschuldige Begehren von Mairin sehr authentisch. Auch Ewan bleibt nicht ungerührt, die beiden verlieben sich, wobei Ewan es natürlich „rein praktisch“ sieht. Nach anfänglichem Sträuben willigt Mairin in die Ehe ein, die wegen eines Angriffes dann sehr schnell und nicht zum Vergnügen vollzogen werden muss. Aber natürlich macht Ewan alles wieder gut!

Von Anfang an wird die Geschichte durch ungeahnte Wendungen sehr spannend gehalten. Nach der unerwarteten rauen „Hochzeitnacht“ fügt sich Mairin in den Clan ein, was zu witzigen Momenten führt, in denen ich Lachen musste. Dann geschehen zwei Mordanschläge auf Mairin, die schwer verletzt wird und das für einige herzzerreißende Momente sorgt, denn Ewan erkennt, dass er Mairin liebt. Und schließlich müssen sie herausfinden, wer der Verräter unter ihnen ist.

Die McDonalds kommen zu Besuch, es wird turbulent und zudem lernt man Rionna McDonald kennen, die eigentlich erst Ewan und dann Alaric heiraten sollte, ehe sie tatsächlich Caelen heiraten muss, obwohl sie gar nicht wollte. Denn sie ist eine Kriegerin und kämpft, und das wird ihrem zukünftigen Gemahl sicherlich nicht gefallen.

Der Schluss wird so richtig fies, da sich Duncan Cameron eine böse List ausgedacht hat. Aber natürlich gibt es ein Happy End.

 

Fazit:

Die Reihe der McCabe Brüder habe ich genau falsch herum gelesen. Zuerst Band 3, dann 2 und jetzt den ersten hier. Es machte eigentlich nichts aus, allerdings wäre es schöner in der richtigen Reihenfolge gewesen, denn so hätte ich Alaric besser kennen gelernt, der im zweiten Band etwas blass erschien, wenn man ihn noch nicht kannte. Also, wenn möglich, die Reihenfolge einhalten.

Die Geschichte um Mairin und Ewan hat mich überrascht, denn sie ist einfach wunderschön. Alles passt, angefangen mit der Geschichte selber, die mit unerwarteten Wendungen immer spannend bleibt. Dazu eine Prise Humor, ich musste des öfteren lachen. Das Love-Interest war voller Knistern und Prickeln, ich sage nur „Zungenküsse“. Wobei damit auch ein „running gag“ erzeugt wurde, der durch ganze Buch mal immer wieder auftauchte.

Die Charaktere sind ganz wunderbar beschrieben, wobei Mairin manchmal vielleicht ein wenig naiv daher kommt, aber das macht überhaupt nichts. Die Liebesgeschichte lässt sich einfach perfekt zum abschalten lesen. Wie bereits der dritte Band ist auch dieses hier eines meiner Lieblingsbücher aus dem Bereich Liebesgeschichten.

Alles in allem: Perfekt. Einfach wunderschön, herzzerreißend und witzig ! Lieblingsbuch!

Das Buch erschien am 19. Juni 2012

Link zum Buch/Verlag: https://www.cora.de/cora-shop/historical/historical/im-bett-mit-einem-highlander.html

  Reihenfolge McCabe-Brüder

Band 1 Im Bett mit einem Highlaner Ewan McCabe + Mairin
Band 2 Die Hure und der Krieger Alaric McCabe + Keeley
Band 3 Der Highlander und die Kriegerin Caelen McCabe + Rionna

 

 

Advertisements

Banks, Maya – Die Hure und der Krieger (Band 2 McCabe Brüder)

Banks, Maya
Die Hure und der Krieger
Band 2 McCabe Brüder
Band 293
Cora Historical

Inhalt:

„Komm in mein Bett, Engel!“ Ohne Scham folgt die Heilerin Keeley der Aufforderung des gut aussehenden Kriegers, den sie verletzt vor ihrer Kate gefunden hat. Auch wenn sie das womöglich zu genau der Hure macht, als die sie von ihrem Clan gebrandmarkt wurde. Doch mit seiner wilden Begierde raubt Alaric McCabe ihr einfach die Sinne! In seinen Armen genießt sie den Rausch der Leidenschaft. Schon träumt sie davon, für immer ihm zu gehören … Doch dann erfährt sie, dass Alaric bereits einer anderen Frau versprochen ist. Traurigkeit schnürt ihr die Kehle zu, als sie beschließt, trotz allem noch ein letztes unvergessliches Mal sein Bett zu teilen … (Quelle Happy End Bücher)

Meine Meinung/Zusammenfassung:

Dies ist Weiterlesen

Kleypas, Lisa – Dem Earl ausgeliefert ( Ravenels Bd. 1)

Kleypas, Lisa
Dem Earl ausgeliefert
Ravenels Bd. 1
978-3-95649-746-9
Mtb

Inhalt:

„Einen Schurken erkennst du am unzüchtigen Glimmen in seinen Augen, der Leichtigkeit seines Charmes und seiner animalischen Anziehungskraft!“ Betroffen muss Lady Kathleen an die warnenden Worte ihrer Ziehmutter denken, als sie vor Devon Ravenel, dem neuen Earl of Trenear, steht. Denn verhängnisvoll gut passt diese Beschreibung auf ihn. Plötzlich fühlt sich die irische Schönheit ganz schwach. Als junge Witwe hängt ihre Zukunft von Devon, dem Erben ihres verstorbenen Mannes, ab. Mit einer Handbewegung kann dieser verwegene Schurke sie des Anwesens Eversby Priory verweisen – oder noch Schlimmeres von ihr verlangen … (Quelle mtb)

Meine Meinung/Zusammenfassung: Weiterlesen

Catherine Coulter – Rivalen des Glücks (Band 1 Wyndham-Serie)

Catherine Coulter
Rivalen des Glücks
Band 1 Wyndham-Serie

Meine Meinung:

Dieses Buch gab es umsonst in meiner Stadtbücherei. Eigentlich wollte ich es nicht mitnehmen, weil mir die Romane der Autorin bekannt sind und mal und mal weniger gut gefallen. Aber es war dann doch ganz gut, dass ich es mitgenommen habe…

Wie immer bei Büchern aus diesem Genre: Für den Zeitvertreib allemal geeignet.

In dieser Geschichte waren jedoch einige Stilmittel für mich nur noch enervierend und irritierend: z.B. die so arg Weiterlesen

Sands, Lynsay – Der Teufel und die Lady (Devil of the Highland)

Sands, Lynsay
Der Teufel und die Lady
Band 1 Devil oft he Highland
ISBN 978-3-89941-983-2
Mira Taschenbuch

Inhalt:

Er wird der „Teufel“ genannt! Cullen Duncan ist der berüchtigste Clanführer von Schottland: stolz, kaltherzig – und vielleicht noch Schlimmeres. Trotzdem hat die liebliche Evelinde gerade zugestimmt, diesen Mann zu heiraten. Denn was kann schon furchtbarer sein als das Leben mit ihrer grausamen Stiefmutter? Zwar sollte Evelinde besser auf der Hut sein wegen des schlechten Rufs, der Cullen vorauseilt. Doch wie, wenn sie sich seiner schier unglaublichen Anziehungskraft einfach nicht erwehren kann? Die Küsse des Highlanders entzünden ein verzehrendes Feuer in ihr, anders als Weiterlesen

Jeffries, Sabrina – Ein vortrefflicher Schurke (Band 3 Hellions of Halstead Hall)

Jeffries, Sabrina
Ein vortrefflicher Schurke
Band 3 Hellions of Halstead Hall
ISBN 9783802590856
Egmond/Lyx

Inhalt:

Lady Minerva Sharpe soll möglichst bald heiraten, wenn sie das Erbe ihrer Großmutter nicht verlieren will. Um der Großmutter einen Strich durch die Rechnung zu machen, täuscht sie eine Verlobung mit dem Draufgänger Giles Masters vor. Doch während Giles und Minerva Nachforschungen über den Tod von Minervas Eltern anstellen, entwickeln sie bald echte Gefühle füreinander.

Meine Meinung:

Die Geschichte hat mir gut gefallen, sie war allerdings insgesamt zu lang. Hier und da ein paar Kürzungen wäre nicht schlecht gewesen. Allerdings konnte ich mich Weiterlesen

Feather, Jane – Geliebter Schuft (Band 1 Duncan-Sisters)

Feather, Jane
Geliebter Schuft
Duncan Sister Band 1
ISBN: 3442361656
Blanvalet

Inhalt:

Die schöne Constance mag zwar die älteste der drei Duncan-Schwestern sein, aber sie hat wesentlich Wichtigeres im Kopf, als einen Ehemann zu finden: Ihr ganzes Herz gehört dem Kampf für die Frauenbewegung und nichts und niemand kann sie davon ablenken – bis zu dem Tag an dem ihr der bornierte, jedoch ganz und gar unwiderstehliche Parlamentarier Max Endor über den Weg läuft. Constance setzt natürlich alles daran, diesen rückständigen Mann zum wahren Glauben zu bekehren. Was sie jedoch nicht ahnt: Der höchst eigensinnige Max hat sich genau das Gleiche für sie vorgenommen…

Meine Meinung: Weiterlesen