Cass, Kiera – Selection 1 35 Mädchen – Eine Krone

Cass, Kiera Selection (Band 1) ISBN: 978-3-7373-6188-0 Fischer Verlage

Cass, Kiera
Selection (Band 1)
ISBN: 978-3-7373-6188-0
Sauerländer Fischer Verlage

Inhalt:

Die Chance deines Lebens?
35 perfekte Mädchen – und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illeá, heiraten. Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien. Doch zu welchem Preis? Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst eines Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht begehrt? Und will sie auf Aspen verzichten, ihre heimliche große Liebe? Ausgezeichnet mit dem Landshuter Jugendbuchpreis 2014. (Quelle Fischer Verlage)

Meine Meinung:

Bevor ich das Buch gelesen habe, war ich derselben Meinung wie die Hauptprotagonistin America. Die Geschichte eines Castings schreckte mich total ab.

Zitat Seite 12: „Und bei der Vorstellung vor den Augen des gesamten Volkes an einem Castingwettbewerb teilzunehmen, bei dem dieser aufgeblasene Angeber sich das attraktivste und oberflächlichste Mädchen aussuchen durfte, dass dann später im Fernsehen das hübsche Lärvchen an seiner Seite sein sollte, hätte ich am liebsten schreien können. Etwas demütigenderes gab es wohl kaum.“

Also, diese Einstellung teile ich mit America Singer, der Hauptprotagonisten mit dem etwas gewöhnungsbedürftigen Namen. Ehrlich, ich habe lange überlegt, die Trilogie zu lesen. Letztendlich entschied ich mich wohl wegen des ausgefallenen Covers dann doch.

Vorne weg – das Klischee einer Castingshow und eines Modelwettbewerbs wird voll und ganz erfüllt, dass sollten die zukünftigen Leserinnen wissen. Allerdings gibt es auch Zwischentöne, und die sind es letztendlich Wert, das Buch zu lesen.

Ganz am Anfang erinnerte mich das Buch zudem an die Tribute von Panem, Katniss (aus ebenso armen Verhältnissen) lebt in einer ebenso dystopischen Welt, wird aus ihrem zu Hause, aus ihrer gewohnten Umgebung und von allem getrennt, was sie liebt. Katniss gibt wie America für die Liebe zu Ihrer Familie ihre Freundschaften und die Heimat auf und wird unerwarteter weise Liebling der Show. Ebenso gibt es einen charismatischen Moderator der Show und ein „Beratungsteam“ (bestehend aus drei Zofen) für jede Auserwählte.

Aber nun zum Inhalt. America lebt in einer Welt nach vier Weltkriegen, in Illea, ein junger neuer Staat. Die Bevölkerung ist in „Kasten“ eingeteilt, wobei die untersten Kasten am ärmsten sind.

Zitat Seite 7: „Als Künstler waren wir nur drei Kasten höher als die Allerniedrigsten und galten wenig mehr als Dreck. Geld war knapp und unser Einkommen saisonabhängig.“

Americas Familie ist in Kaste fünf, so ziemlich die Mitte. Zwischen den Kasten werden nur unter großen Auflagen Beziehungen und die daraus folgende Hochzeit geduldet. Die Frau muss in die Kaste des Mannes gehen und America ist in Aspen verliebt, der eine Kaste unter ihr ist. America würde sich also nach einer Heirat standesmäßig verschlechtern, aber sie glaubt, dass sie und Aspen alles schaffen werden. Heimlich treffen Sie sich über zwei Jahre in einem alten Baumhaus.

Bis America die Aufforderung zu dem Casting erhält. Prinz Maxon wird volljährig und soll sich eine Frau aus dem Volk aussuchen, 35 Mädchen, aus jedem Distrikt eine, sollen unter Millionen ausgewählt werden. America weigert sich, hält aber dem familiären Druck nicht stand. Denn die Familie der Auserwählten wird für die Dauer des Castings für diesen „Dienst an der Königsfamilie“ eine großzügige Entschädigung erhalten. Geld, das die Familie dringend braucht und für Jahre wenigstens die Nahrung sicher stellen würde.

Aspen erkennt in seiner großen Liebe zu America, dass er ihr nicht das geben kann, was sie verdient hat und drängt sie dazu, sich beim Casting zu bewerben. America lässt sich nur darauf ein, weil sie denkt, dass sie keine Chancen hätte. Am Tag, als sie unwissentlich für das Casting fotografiert werden soll, erhofft sie sich aus Andeutungen seiner Mutter einen Heiratsantrag und lächelt überglücklich in die Kamera. Ironischerweise soll das ihr zum „Verhängnis“ werden –America wird zu einer der 35 Auserwählten erkoren, dank ihres ausstrahlungsstarken natürlich-schönen Fotos.

Aspen will ihr aus Liebe nicht im Weg stehen und beendet die Beziehung zu America aus fadenscheinigen Gründen. America ist zu Tode betrübt, sie kann seinen Erklärungen nicht glauben und seine wahren Beweggründe nicht sehen. America reißt sich zusammen und wird mit den anderen  35 Auserwählten ins Schloss gebracht.

Kronprinz Maxon ist so ganz anders, als ich ihn mir vorgestellt habe. Er erscheint mir sehr naiv und unerfahren mit seinem erröten und unsicheren Verhalten. Er ist ein redegewandter höflicher schmeichelnder Gentleman. Eigentlich kann ich das kaum glauben, ein Kronprinz der noch niemals eine junge Frau geküsst hat? Ist das wirklich so? Ganz ehrlich, irgendwie habe ich die Hoffnung, dass er sich im zweiten Band als jemand anderes entpuppt oder zumindest eine deutliche Entwicklung durchmacht. Ich würde in diesem ersten Band America als die reifere von beiden einschätzen. Aber wer weiß, was die Autorin noch für uns bereit hält?

Die Auserwählten erhalten eine Typ-Verschönerung a la „Germanys next Top Model“, und werden in einer Vorher-Nachher Show präsentiert. America besteht darauf, zu bleiben wie sie ist. Sie ist die einzige Rothaarige in der Show. Sehr unterhaltsam sind die Freund- und Feindschaften die im Laufe des Zusammenlebens der Auserwählten offen gelegt werden.

America  hat Liebeskummer wegen Apsen  und begegnet Kronprinz Maxon durch Zufall früher als die anderen Mädchen. In ihrer „Aufgewühltheit“ vertraut sie sich dem Prinzen an. Das ist der Beginn einer ungewöhnlichen Freundschaft zwischen den beiden. Der Prinz findet America interessant, weil sie anders als die anderen ist und ihn auf Missstände in seinem Land aufmerksam macht, von denen er komplett abgeschottet wurde. America bietet ihm im Gegenzug zu seiner Freundschaft an, ihm Tipps im Umgang mit den anderen Teilnehmerinnen der Show zu geben. Sie will ihm Insidertipps besorgen und hat auch schon die geeignete Zukünftige Frau für ihn im Auge.

Sie selber ist noch zu sehr mit sich selber beschäftigt, mit ihrem Liebeskummer. Dies wird sich im Laufe der Geschichte aber ändern und America muss sich im letzten Drittel über ihre Gefühle zu Maxon klar werden.

Wie sollte es am Schluss anders sein, Aspen kommt ins Schloss, er wurde zum Militärdienst eingezogen und wird ausgerechnet als Leibwache von America eingesetzt. Aspen will wieder da anknöpfen, wo beide in ihrer Beziehung aufgehört haben, da er nun im Kastensystem zur Stufe 2  gehört, also über America steht, die durch die Teilnahme am Casting nun in der 3er-Kaste ist.

Der Schluss, ein offenes Ende mit allen möglichen Optionen: America, die durch die freundschaftliche (?? !!) Beziehung zu Kronprinz Maxon „gefühls-verwirrt“ ist, spricht für sich selber ein salomonisches Urteil: Sie will nun erst mal an sich selber denken und sich für keinen der beiden entscheiden.

Wie es weiter geht erfahren wir dann im zweiten Band.

Fazit:

Leichte Lektüre mit einigen Ungereimtheiten, die sich aber gut überlesen lassen. Für mich selber fand ich die Geschichte, die mich an eine Mischung aus Tribute von Panem/Cinderella/GNTM erinnerte, lesenswert im Sinne von leichter Unterhaltung mit einem eigenen Reiz.

Nichts desto trotz werden junge Mädchen diese Geschichte lieben. Von daher empfehle ich sie Teenagern, die auch Kerstins Gier‘s Edelstein-Trilogie mögen.

 

Reihenfolge Selection
Band 1 35 Mädchen – Eine Krone America + Aspen + Maxon
Band 2 Die Elite America + Aspen + Maxon
Band 3 Der Auserwählte America + Aspen + Maxon
Band 4 Die Kronprinzessin Eadlyn
Band 5 Die Krone Eadlyn
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s