Leserunde Teil 10: Fox, Virginia – Rocky Mountain Lion Bd.9 Leserunde Lovelybooks

Fox, Virginia Rocky Mountain Lion Rocky Mountain Serie Bd. 9 978-3906882048 Dragonbooks-Verlag

Fox, Virginia
Rocky Mountain Lion
Rocky Mountain Serie Bd. 9
978-3906882048
Dragonbooks-Verlag

Inhalt:

Das Leben könnte so schön sein. Die Ethologin Quinn Davies hat auf der Wildtierstation der Lone Wolf Ranch ihren Traumjob gefunden. Doch die Idylle trügt. Wilderer bedrohen das Wildreservat. Hat etwa der neue Mitarbeiter seine Finger im Spiel? Obwohl sie sich von ihm angezogen fühlt, beschließt sie, kein Risiko einzugehen und ermittelt auf eigene Faust. Als Undercover-Agent kann sich Archer Miller keinen Fehler erlauben. So gerne er seine attraktive Arbeitskollegin von der Liste der Verdächtigen streichen und sie küssen würde, muss er doch zuerst herausfinden, welches Geheimnis sie vor ihm verbirgt. Fragen über Fragen, ein rücksichtsloser Killer und zwei Herzen mit ganz eigenen Plänen. (Quelle Lovelybooks)

Meine Meinung:

So, ich bin am Schluss der Lovelybooks-Leserunde angelangt und beschreibe nun meinen Gesamteindruck.

Die Geschichte ist eine absolute Wohlfühl-Geschichte mit ein paar klitzekleinen thriller-artigen Momenten. Das Setting ist eine Kleinstadt in den Rocky Mountains von Colorado und hat mich sehr an das Städtchen“ Fools Gold“ von Susan Mallery erinnert. Auch Independence in Colorado hat ein paar sehr spezielle Einwohner und immer stoßen auch wieder neue interessante Menschen dazu. Das ist reizend zu lesen und macht Lust auf mehr Geschichten und Pärchen. Jedenfalls passt das Buch perfekt in die Vorweihnachtszeit, weil es zeitlich dort angesiedelt ist. Zudem gibt es viele Schneelandschafts- und Wildtiermomente, die ich sehr genossen habe.

In diesem Band waren Quinn und Archer die Hauptpersonen. Mit Quinn hatte ich so meine liebe Mühe, weil ich ihren Namen immer mit einem Männernamen in Verbindung bringe. Obwohl sie blond,  1,80 groß und eisvogelblaue Augen hat. Sie ist Ethologin, was ich zunächst mit einer Ethnologin verwechselte, aber ein paar google-Klicks später wusste ich dann Bescheid. Sie mag ihren Job, in dem sie es mit Wildtieren wie Braunbären, Grizzlys, Pumas, Stinktieren etc. zu tun. Privat macht sie sich Sorgen um ihre Eltern, die den Tod ihres Sohnes nicht verwinden können. Deswegen wohnt Quinn auch noch zu hause.

Archer arbeitet als Biologe und Undercover-Agent auf der Lone-Wolf Ranch Wildtierstation. Da ich erst jetzt in die Serie eingestiegen bin, habe ich gedacht, die Ranch und Wildtierstation wären ein Gebäude, so ist es aber nicht. Die Wildtierstation liegt etwas abseits, wenn ich das richtig verstanden habe. Jedenfalls wird Archer nach seiner Enttarnung manchmal als gefährlich und tödlich dargestellt, dieses konnte ich aber nicht so sehen, er blieb diesbezüglich zu blass. Ein „raubtierhafter Blick“ genügt mir da nicht.

Ich habe mich diesem Buch vorsichtig genähert, da es eine neue Serie einer mir bis dahin unbekannten Autorin war. Und ich habe so gehofft, dass es mir gefallen würde. Denn erst mit Band neun einzusteigen ist manchmal nicht so gut. Aber diese Vorab-Gedanken waren alle unnötig, denn vom ersten Moment an „hatte“ mich die Geschichte gepackt. Es fängt rasant an, mit einem Braunbären und dann passiert doch tatsächlich in den ersten drei Kapiteln schon genau das, was im Inhalt angekündigt wurde. O-jeh dachte ich, ob der erlebnisreiche Erzählton weiterhin gehalten werden kann? Würde es vielleicht Längen geben? Nein es gab keine Längen, und ja, der Erzählton und der Spannungsbogen konnte bis zum Schluss gehalten werden.

Mir fielen dann ganz viele nette Kleinigkeiten aus einem normalen Alltag, wie du und ich ihn kennen, auf. Die Autorin hat diese  Momente ganz subtil in der Geschichte verpackt. Das sind so die Besonderheiten, die eine schöne Geschichte bereichern.

Das Love-Interest zwischen Quinn und Archer war ansprechend dargestellt, explizite Sex-Szenen gibt es keine, aber für das „Kopfkino“ des Lesers gab es genügend Anreize. Es wurde alles geschildert was zum Verliebtsein gehört, Blicke, erröten, prickeln am ganzen Körper und ähnliches. Vielleicht hätte ein klitzekleines Fünkchen mehr Leidenschaft mit dabei sein können, aber es war auch so schön zu lesen.

Die Autorin hat, obwohl es einen Spannungsbogen gibt und dieser auch bis zum Schluss gehalten wird, eine ruhige und angenehme Erzählweise. Das hat mir richtig gut gefallen, eine leichte Geschichte um sich „fallen zu lassen“ und wohl zu fühlen. Dazu trugen auch diverse Treffen unter Freundinnen bei, oder bei einem Essen im „Diners“, wo jeder jeden kennt und der Tratsch und Klatsch seinen Ursprung findet genauso wie das schwarze Wettbüchlein. Besonders gut hat mir die Idee gefallen, dass sich die Freundinnen vor Weihnachten getroffen und Geschenke „gebastelt“ haben. Das ist eine nachahmungswürdige Idee. Die Rezepte am Schluss finde ich einfach klasse. Vielen Dank! Ich mag es, wenn solche Kulinarischen Eigenheiten in Geschichten erwähnt werden.

Fazit:

Ein wunderschöner Wohlfühlroman in der winterlichen Schneelandschaft der Rocky Mountains. Die Einwohner  von Independence sind liebenswürdig besorgt und immer eine Hilfe, alltägliche Probleme wie sie jeder kennt bereichern die Geschichte. Das Love-Interest war authentisch, hätte vielleicht noch ein kleines Fünkchen Leidenschaft vertragen können. Der Spannungsbogen um die Wilderer konnte bis zum Schluss gehalten werden. Die Geschichte lässt sich schnell und leicht lesen und ist hervorragend zum abschalten geeignet.

Ich möchte jetzt die anderen Pärchen und Darsteller kennen lernen und habe mir Band 1 bestellt.

Link zum Buch/Verlag: https://www.dragonbooks.ch/die-rocky-mountain-serie/

 

virginiafox schreibt am 28.12. um 16:43 Uhr:
Ich wurde von manchen hier gefragt, wie es wohl wirklich dort aussieht. Eine Leserin war in diesem Jahr auf den Spuren der Rocky Mountain Serie am Original Schauplatz in Colorado. Und sie hat die wunderschöne Landschaft auf Video aufgenommen.
Schaut hier und lasst euch verzaubern: https://www.youtube.com/watch?v=BzfSA1W7r3E
Zum Beitrag: https://www.lovelybooks.de/autor/Virginia-Fox/Rocky-Mountain-Lion-1365760020-w/leserunde/1400925857/1407953354

 

virginiafox schreibt am 28.12. um 16:49 Uhr:
Und hier findet ihr viele tolleBilder von Breckenridge, dem Ort, der in der Nähe von Independence (der fiktiven Kleinstadt unserer Serie) tatsächlich existiert. Ich kann euch nur empfehlen, hier einmal vorbeizuschauen. Auf den Bildern seht ihr auch die Leserin Becky und ihr Mann Tom (die Colorado-Reise war gleichzeitig ihre Hochzeitsreise ❤ )
http://www.urlaubsjunkies.de/breckenridge-co-3/
Zum Beitrag: https://www.lovelybooks.de/autor/Virginia-Fox/Rocky-Mountain-Lion-1365760020-w/leserunde/1400925857/1407958823
Advertisements

2 Kommentare zu “Leserunde Teil 10: Fox, Virginia – Rocky Mountain Lion Bd.9 Leserunde Lovelybooks

  1. Pingback: Die besten Liebesromane aus 2016 | Liebesromane

  2. Pingback: Etwas spät – aber dennoch: Neuzugänge im Dezember 2016 | Liebesromane

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s